So steigern Sie die Effektivität von Kampagnen



Sprachnavigation

So steigern Sie die Effektivität von Kampagnen 19 Tipps für Marketing-Massnahmen, die wirken

Dialogmarketing ist ein permanenter Lernprozess: Bei jedem Dialogschritt erfahren Sie mehr über Ihre Zielgruppe und deren individuelles Kauf- und Informationsverhalten. Erfahrungswerte aus Werbeerfolgskontrollen und Analysen sind weitere Grundlagen für die Konzeption neuer Kampagnen. Auch wenn Sie mit dem Werbeerfolg der letzten Massnahme zufrieden sind – Potenzial für Optimierung gibt es immer. Unsere Tipps unterstützen Sie dabei, es auszuschöpfen, Ihre nächsten Kampagnen zu optimieren und die Wirkung zu steigern.

Frau schaut sich ein Diagramm an.

Analyse

1. Analysieren Sie den Werbeerfolg bereits realisierter Kampagnen und ziehen Sie Erfahrungswerte heran. Welche Aktion war am erfolgreichsten? Warum? Welche Aktionen floppten? Kennen Sie die Ursachen?

2. Identifizieren Sie mittels Datenanalysen beispielsweise absprunggefährdete oder besonders rentable Kundschaft. Oder fördern Sie mit einer Warenkorbanalyse zum Beispiel zutage, für welches Produkt sich der Kunde wahrscheinlich als nächstes entscheiden wird. Mit diesem Wissen können Sie Ihre Kunden gezielt da abholen, wo sie sich momentan im Kundenlebenszyklus befinden oder ihnen bedürfnisorientierte Angebote unterbreiten.

Zielgruppensegmentierung

3. Lassen Sie bei Bedarf Ihre Kundendaten mit externen Informationen wie Geburtsdatum, Wohn- und Familiensituation u.a.m. anreichern, um sie anschliessend präziser segmentieren zu können.

4. Sprechen Sie bestehende Kunden differenziert und bedürfnisorientiert an. Optimieren Sie Ihre Massnahmen, indem Sie beispielsweise treue Kunden häufiger kontaktieren als solche, die nur selten bei Ihnen kaufen. Oder informieren Sie Kunden, die jeweils übers Internet bestellen per E-Mail über Spezialangebote im Onlineshop.

5. Setzen Sie für Aktivitäten zur Gewinnung neuer Kunden Adressen aus Ihrer Zielgruppe ein. Nutzen Sie dazu die vielseitigen Segmentierungstechniken von Adressanbietern. Oder analysieren Sie das Profil Ihrer profitablen Kunden, um danach potenzielle Kunden mit demselben Profil zu selektieren.

Planung/Konzeption

6. Verteilen Sie die Werbeinvestitionen auf Medien, die wirken, die effizient, effektiv und leicht messbar sind. Und verfolgen Sie mit Ihren Kommunikationsmassnahmen greifbare Ziele, die den Werbeerfolg ausweisen können.

7. Erhöhen Sie die Wirkung, indem Sie den Zeitpunkt des Werbekontakts sorgfältig auswählen. Gelegenheiten bieten sich zum Beispiel vor den Ferien, Glückwünsche zum Geburtstag oder aktuelle Festtage.

8. Achten Sie darauf, dass Ihr Angebot für die Zielgruppe relevant, attraktiv und motivierend ist. Gestalten Sie aus Grundangebot, ev. Ersatzangebot, Angebots- und Reaktionsverstärkern einen interessanten Angebotsmix, der die Zielpersonen motiviert, möglich schnell zu reagieren.

9. Kommunizieren Sie integriert. Stimmen Sie Ihre Dialogmarketing-Aktion inhaltlich, zeitlich und formal mit klassischen Kampagnen der Werbung, Ihrem Internet-Auftritt und weiteren Aktivitäten ab.

10. Konzentrieren Sie sich bei der Konzeption der Kampagne auf ein Hauptziel. So vermeiden Sie, dass Sie zu viel in eine Kampagne packen. Leiten Sie dieses Hauptziel von den Unternehmenszielen ab.

11. Wählen Sie jenes Medium, mit welchem Sie Ihre Zielgruppe am sichersten erreichen. Achten Sie dabei auf die tatsächliche Reichweite in der Zielgruppe, auf die Kosten und die Kontaktqualität.

12. Setzen Sie das Angebot mit einer griffigen Kernidee in Szene und ziehen Sie diese wie ein roter Faden durch die ganze Aktion.

13. Erfinden Sie aber das Rad nicht jedes Mal neu, sondern zeigen Sie Kontinuität. Erfolgreiche Konzepte und Kernideen dürfen Sie ruhig mehrmals einsetzen, sofern das Angebot neu und attraktiv ist.

14. Gestalten Sie eine überzeugende und für die Zielgruppe relevante Botschaft, die den Kundennutzen sofort kommuniziert. Damit steigt die Chance, dass sich die Zielperson vertieft mit dem Angebot auseinandersetzt.

15. Stimmen Sie Gestaltung und Tonalität auf die Zielgruppe ab, indem Sie die relevanten Informationen in der Sprache der Zielgruppe klar und sympathisch formulieren, passende Bilder beschaffen oder grafische Elemente erstellen.

Nutzen Sie unsere Checklisten für mehr Wirksamkeit

Werbeeffizienz entsteht durch eine sorgfältige Kampagnenplanung. Steckt hier viel Denkarbeit drin, erhöht sich auch der Erfolg. Nutzen Sie unsere Checkliste für «effizientes Direct Marketing» und die Checkliste für «Tests im Direct Marketing», um die Wirkung Ihrer Massnahmen zu steigern.

Jetzt kostenlos anfordern

Tests

16. Sammeln Sie bei Bedarf zusätzliche Erfahrungen durch Tests. Testen lässt sich im Dialogmarketing alles Mögliche, so zum Beispiel Zielgruppen, Adressen, Preise, Angebot, Reaktionsverstärker, Aktionszeitpunkt usw. Setzen Sie sich aber auch hier konkrete Ziele und analysieren Sie die Resultate.

17. In der klassischen Werbung sind Pretests eine wertvolle Möglichkeit, deren Wirkung und Effektivität zu prüfen. Für die Umsetzung empfiehlt es sich ein Marktforschungsinstitut zu beauftragen.

18. Senden Sie bei E-Mail-Kampagnen ein Testmail an Freunde, Kunden und Mitarbeiter mit der Bitte um Feedback. So sind Optimierungen einfach und schnell umgesetzt.

19. Spots lassen sich besonders effizient und mit geringem Aufwand testen, indem Sie sie auf YouTube veröffentlichen.