Digitale Fussabdrücke



Sprachnavigation

Von digitalen Fussabdrücken zum psychologischen Profil

Wer genau wissen will, wie Menschen wirklich ticken, folgt ihren digitalen Spuren. Aus diesen lässt sich ein spezifisches psychologisches Profil herleiten. Wie das geht, weiss der Psychometrie-Experte Michal Kosinski.

Soziale Interaktion, Unterhaltung, Shopping, Dating – jeder Klick und jeder Wisch auf einem digitalen Gerät sagt etwas über uns aus. Der Datenforscher Michal Kosinski hat eine Methode entwickelt, um diese digitalen Footprints zu einem psychologischen Gesamtbild zusammenzufügen. Dieses enthüllt unsere Persönlichkeit bis in intimste Details. Zum Beispiel reicht die Analyse von 150 Likes auf Facebook aus, um eine Person besser einschätzen zu können als deren Eltern.

«Daten sind das neue Öl»

Michal Kosinski ist Assistenzprofessor an der Stanford Graduate School of Business (USA). Am DirectDay 2017 stellte er seine Erkenntnisse vor. Eine Videozusammenfassung des Vortrages finden Sie hier.

Michal Kosinski kann aus Facebook-Links Persönlichkeitsprofile erstellen. Darauf basierend können Marketer zielgruppengenaue Werbung schalten.

Michal Kosinski ist überzeugt, dass die auf digitalen Fussabdrücken basierende Entwicklung von psychologischen Profilen und deren Nutzung legitim ist, solange ethische Standards eingehalten werden. Dass es auch eine dunkle Seite gibt, musste er bei der Präsidentenwahl 2016 in den USA erfahren: Ohne sein Wissen wandten Trumps digitale Strategen Kosinskis Methode an, um jeden Wähler mit einer auf dessen psychologisches Profil zugeschnittenen Wahrheit zu beglücken.