Print-Mailings zeigen Wirkung



Sprachnavigation

Print-Mailings zeigen Wirkung Resultate der CMC Dialogpost-Studie 2020

Gedruckte Mailings sind nach wie vor ein effektiver und wirtschaftlicher Werbekanal. Zu diesem Resultat kommt die jüngste Dialogpost-Studie der Deutschen Post und des Collaborative Marketing Clubs.

In einer digitalen Welt stehen neue digitale Medien im Rampenlicht, klassische Formate werden in den Hintergrund gedrängt – das gilt auch für den Werbebereich. Haben gedruckte und per Post verschickte Mailings im Kundendialog noch eine Daseinsberechtigung?

Dieser Frage sind die Deutsche Post und der Collaborative Marketing Club in ihrer aktuellen Dialogpost-Studie nachgegangen. Analysiert wurde die Performance von Print-Mailings bei Stammkunden von 41 Onlineshops. Die Studie liefert Kennziffern wie Conversion Rate (CVR), Zeitverlauf der Bestellungen, Warenkorbwert und Return on Advertising Spend (RoAS).

Das Ergebnis: Print-Mailings zeigen Wirkung. Hohe Conversion Rates und Warenkorbwerte sprechen für sich. Zudem wirkt sich die Freundschaftswerbung mit Empfehlungsgutschein positiv auf den Umsatz aus. Allerdings gilt es, die Performance verschiedener Print-Werbemittel im Auge zu behalten. Überraschend ist nämlich die deutlich stärkere Wirkung von Werbebriefen im Vergleich mit Maxi-Postkarten oder Selfmailern.

Studienbroschüren «Wissen, was wirkt»

Adressierte Mailings spielen eine Schlüsselrolle im Mediamix. Sie werden am häufigsten beachtet und ihre Botschaften bleiben am nachhaltigsten haften. Dies belegt die Wirkungsstudie von Intervista, welche die Kanal- und Werbewirkung auf den Prüfstand stellt.

Jetzt kostenlose Studie bestellen

Die wichtigsten Erkenntnisse

  • Print-Mailings erzielen eine durchschnittliche CVR von 4,9 Prozent.
  • Print-Mailings erzeugen einen durchschnittlichen RoAS von 990 Prozent. Jeder investierte Euro generiert einen Umsatz von 9,90 Euro.
  • Der Werbebrief erzielt eine um 25 Prozent höhere CVR als die Maxi-Postkarte oder der Selfmailer.
  • Die CVR von Neukunden verdreifacht sich über die Customer-Lifetime durch physische Mailings.
  • Mit dem Werbebrief lassen sich um bis zu 7 Prozent höhere Warenkorbwerte erzielen als mit Maxi-Postkarten und Selfmailern.
  • Kunden, die auf ein gedrucktes Mailing reagieren, geben durchschnittlich 8 Prozent mehr Geld aus als bei einer früheren Bestellung.
  • Print-Mailings sorgen monatelang für Einlösungen und Markenkontakte im Haushalt. Nur 36 Prozent der Einlösungen werden in den ersten 14 Tagen getätigt.
  • Die Freundschaftswerbung mit Empfehlungsgutschein generiert 22 Prozent des Umsatzes.
  • Kaufkräftige Stammkunden weisen durch physische Mailings eine bis zu 20 Prozent höhere CVR auf.
Die Studie

Die Daten für die CMC Dialogpost-Studie 2020 wurden vom 15. Oktober 2019 bis am 29. Februar 2020 erhoben. Die Voraussetzungen waren für alle 41 Onlineshops gleich: Die letzte Bestellung der Stammkunden durfte nicht länger als 12 Monate zurückliegen. Die Teilnehmenden konnten ein Gutscheinangebot mit maximal 50’000 Exemplaren versenden. Zudem bestand die Möglichkeit, einen Empfehlungsgutschein beizulegen.