Lokale Webpräsenz



Sprachnavigation

Tipps für mehr Präsenz bei der lokalen Suche

In den Suchmaschinenergebnissen präsent zu sein, ist heute so wichtig wie nie zuvor. Dies gilt auch für lokale Betriebe. Denn vor dem Aufsuchen eines Geschäfts suchen viele Nutzer online nach dem gewünschten Angebot respektive Unternehmen – häufig von unterwegs via Mobile. Mit lokalem Suchmaschinenmarketing erhöhen Sie die Chance, dass Ihre Website bei der Suche vorne dabei ist.

Mann sitzt alleine vor dem Laptop und trinkt Kaffee.

Lokale Webpräsenz ist wichtig

Die lokale Suchmaschinenoptimierung ist für sämtliche Unternehmen, die eine lokale Kundschaft ansprechen, ein wichtiges Thema. Dazu zählen Restaurants, Ladengeschäfte, Gewerbebetriebe sowie Dienstleister wie beispielsweise Coiffeure, Anwälte oder Ärzte. Wer im Web präsent ist und relevante Standortinformationen anbietet, erhöht die Chance markant, dass Interessenten das eigene Geschäft betreten. Laut einer Studie von Google aus dem Jahr 2014 suchen über 80 Prozent aller Kunden das gewünschte Geschäft zuvor online, und 50 Prozent der Suchanfragen führen schliesslich zum Besuch im Geschäft. Um auch diesem Bedürfnis besser gerecht zu werden, hat Google im Herbst 2017 Anpassungen in der Lokalisierung vorgenommen. Primär wird der Standort eines Internet-Nutzers berücksichtigt, um passende Ergebnisse anzuzeigen. Landes-Domains wie «.ch», «.fr», «.de» und «.com» spielen keine Rolle mehr.

Standortdaten fördern Interaktion und den Verkauf

Standortsignale werden nicht nur im Zusammenhang mit lokalem Suchmaschinenmarketing zu einem Muss für Werbetreibende. Smartphonenutzer neigen nämlich immer stärker dazu, bei Unternehmen zu kaufen, die auf ihren mobilen Websites oder in ihren Apps standortbezogene Informationen (Location Based Services) oder standortrelevante Werbung (Location Based Advertising) anbieten. Am häufigsten verwenden User die Standortabfrage respektive die Navigation zu einem Geschäft oder sie lassen sich Sonderangebote in der Nähe anzeigen.

Local SEO erhöht Präsenz

Google zeigt in den lokalen Suchergebnissen nur drei Suchtreffer an. Um über die lokale Suche gelistet und somit gefunden zu werden, muss die Website also in den Top drei ranken. Es lohnt sich deshalb, die Website für die lokale Suche zu optimieren.

10 Tipps für Local SEO

1. Unternehmen bei Google My Business eintragen.

Teilen Sie Google aktiv alle wichtigen Angaben über Ihr Unternehmen mit. Am effektivsten gelingt dies über Google My Business. Richten Sie unter www.google.com/business Ihre eigene Seite ein und verifizieren Sie diese anschliessend. Voraussetzung ist ein gültiges Google-Konto. Google verwendet diese Daten für seine Dienste Maps, StreetView und GooglePlus. Wenn Sie Ihr Unternehmen nicht aktiv eintragen, kann es sein, dass Google selber eine Übersicht generiert – einen so genannten «Google Knowledge Graph».

2. Google-Map auf Website integrieren.

Eine Karte mit Ihrem Standort lässt sich ohne grossen Aufwand auf der Website einbinden. Eine integrierte Google-Map unterstützt Ihr lokales Ranking und wird auch von Ihren Besucherinnen und Besuchern geschätzt.

3. Standorte und Kontaktdaten auf jeder Seite einbinden.

Sie erhöhen die Sichtbarkeit im lokalen und regionalen Bereich, wenn Sie für all Ihre Standorte separate Inhaltsseiten anlegen. Wichtig: Die Standort-Daten sollten einheitlich gepflegt sein, damit Google alle Informationen korrekt erkennen und ausspielen kann. Achten Sie zudem darauf, dass Ihre Kontaktdaten wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer auch im Footer stehen.

4. Logodatei mit Standort und Firmennamen ergänzen.

Achten Sie darauf, dass Firmennamen und Standort in Bildnamen, Bildbeschreibung und Alt-Tag der Bilddatei vermerkt sind. Laden Sie das Logo erst danach auf die Website hoch.

5. Website für mobile Geräte optimieren.

Die lokale Suche erfolgt oft über mobile Endgeräte, weshalb eine optimierte Darstellung auf verschiedenen Endgeräten entscheidend ist. Kommt hinzu, dass Google seit April 2015 in den mobilen Suchergebnissen mobileoptimierte Websites bevorzugt.

6. Externe Verlinkung fördern.

Eine gute externe Verlinkung ist für Google ein positives Ranking-Signal. Für die lokale Suche ist es förderlich, in den wichtigsten lokalen Online-Verzeichnissen und anderen Seiten mit lokaler Wichtigkeit präsent zu sein. Achten Sie dabei auf konsistente Kontaktdaten. Tipp: Suchen Sie nach Ihrer Dienstleistung und Ihrem Standort. In den organischen Suchtreffern erscheinen oft hochwertige und relevante Portale, die sich für einen Eintrag eignen. Um die Daten aktuell zu halten, empfiehlt sich das Führen einer Liste. Nützlich für die lokale Suche ist übrigens auch, wenn die lokalen Medien über Sie und Ihre Aktivitäten berichten. Ergänzen Sie auch Ihre eigenen Social Media-Präsenzen mit ausreichenden Standortinformationen (z.B. Orte auf Facebook).

7. Standort in Metainformationen ergänzen.

Der Standort sollte im Seitentitel und allenfalls auch in der Seitenbeschreibung erwähnt werden. Integrieren Sie Ort oder Region zudem in Alttexten von Bildern.

8. Lokale Informationen auf Website integrieren.

Berichten Sie auf Ihrer Website auch über lokale Veranstaltungen und über eigene lokale Events oder Engagements (z. B. Vereinssponsoring) oder teilen Sie anderes nützliches Wissen für Ortsansässige mit. Ort oder Region sollten wenn möglich im Titel (H1) und in den übrigen Texten vorkommen, denn ortsbezogener Content unterstützt Ihr lokales SEO.

9. Strukturierte Daten verwenden.

Durch das Integrieren von Markups im Quelltext können Suchmaschinen den lokalen Bezug leichter feststellen. Dazu eignet sich Schema.org. Die auf diese Weise strukturierten Daten zeigen den Crawlers, wie sie die Inhalte einer Site lesen sollen. Das kann für die lokale Suche ein entscheidender Vorteil sein.

10. Bewertungen fördern.

Kunden vertrauen gut bewerteten Unternehmen mehr als solchen ohne Bewertungen – und Suchmaschinen ebenso. Wenn Sie bereits ein Google-My-Business-Profil angelegt haben (siehe Tipp 1), können Sie Ihre Kunden bitten, darüber Ihre Leistungen zu bewerten (Sterne-Ratings und Text-Rezensionen). Die integrierte Benachrichtigungsfunktion informiert Sie, wenn eine neue Bewertung gemacht wurde. Auch andere öffentliche Bewertungen, zum Beispiel in sozialen Netzwerken oder Portalen wie yelp oder tripadvisor wirken sich positiv auf das Ranking bei der lokalen Suche aus.

Checkliste Lokales Marketing

KMU beschäftigen sich oft nur sporadisch mit der Kommunikation nach aussen. Das genügt in der Regel auch, sofern sie ihre Hausaufgaben gemacht haben, also über einen professionellen Auftritt im Internet verfügen, sich ihrer Werte bewusst sind, diese leben und nach aussen tragen, kundenorientiert auftreten usw. Die Checkliste zeigt, worauf es beim lokalen Werben ankommt und hilft dabei, die richtigen Prioritäten zu setzen.

Jetzt Checkliste anfordern

Sie möchten Ihre Werbemittel digital verbreiten?

Profital bündelt via App und Website relevante Informationen über lokale Anbieter und deren Produkte.

Jetzt mehr erfahren