Im Marketing ist Schnelligkeit wichtig



Sprachnavigation

Schnelligkeit wird im Marketing immer wichtiger

Unsere Welt ist schneller geworden – dies bekommen Marketers besonders zu spüren. Das Poster mit der Aufschrift «Done is better than perfect» im Meetingroom von Facebook in Menlo Park bringt die Bedeutung des Faktors Zeit auf den Punkt. In der digitalen Welt ist der «First Mover»-Vorteil noch wesentlicher. Und in Zeiten kürzer werdender Reaktionszeiten ist es oft besser, sofort zu antworten, als (zu) lange zu überlegen. Wer schnell ist, hat in Zukunft die Nase vorn.

Junger Geschäftsmann rennt mit dem Skateboard unter dem Arm  und dem Handy am Ohr durch die Stadt.

Die Auswirkung der technologischen Entwicklung

Die schnelle Entwicklung der Kommunikationstechnologien hat alles beschleunigt: Kundenfeedback, Datenflüsse, Resultate, Kommunikation. Auch komplexe Probleme werden heute in Unternehmen per E-Mail kommuniziert und die Lösungen innerhalb weniger Stunden erwartet. Investoren warten ungeduldig auf Resultate, die Wachstum signalisieren. Und auch die Schonfrist am Markt hat sich verkürzt. Kundenbewertungen, Blog- und Social-Media-Kommentare können ein neues Produkt über Nacht vernichten. Durch die Möglichkeit, alles in Echtzeit zu überwachen, lässt sich das Scheitern gar beobachten, während es passiert. Und weil viele Produkte immer schneller scheitern und sich die Produktlebenszeit verkürzt, steigt auch die Notwendigkeit, immer schneller neue Angebote zu entwickeln und zu lancieren. Diesem Leidensdruck wiederum entwächst ein weiteres Problem: Produkte werden immer öfter kopiert. 

Wissen wächst explosionsartig

Mit Millionen von Menschen, die durch Smartphones und Internet vernetzt sind, werden Millionen von neuen Ideen miteinander auf unvorgesehende Art und Weise kombiniert. Während Wissen Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts noch etwa alle 50 Jahre verdoppelt wurde, findet dieser Prozess in immer kürzerer Zeit – je nach Quelle innert 18 Monaten oder sogar 11 Stunden statt, wie das US-Magazin Forbes herausgefunden haben will. Im Zuge der elektronischen Kanäle wachsen auch die generierten Daten explosionsartig an und überfordern viele Unternehmen bei deren Strukurierung, Analyse und Auswertung. Dieses mehr, mehr, mehr und schneller, schneller, schneller macht es zunehmend schwierig, Marken zu etablieren. 

12 Tipps für mehr Speed im Marketing

  1. Markt überwachen. Überwachen Sie den Markt mithilfe von Social-Media-Monitoring, Sensordaten von Produkten oder Big-Data-Verfahren, um schneller auf Veränderungen reagieren zu können. Befragen Sie weiter auch Ihre Kunden regelmässig zu ihren Wünschen und Bedürfnissen.
     
  2. Trends erkennen und Produkte adaptieren. Versuchen Sie, Trends und relevante Entwicklungen frühzeitig zu erkennen (siehe dazu den Beitrag «Trends auf der Spur – Tipps und Wissenswertes» (PDF, 158.4 KB) und überlegen Sie, wie Sie diese bezogen auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen umsetzen können.
     
  3. Innovativer werden. Beschleunigen Sie Ihre Innovationskraft, nutzen Sie dazu Methoden wie Crowdsourcing oder beziehen Sie Ihre Kunden mit ein. Entwickeln Sie Innovationen, die sich komplett von allem bisher Dagewesenen unterscheiden, die mehr Spass, mehr Relevanz, mehr Personalisierung bieten oder durch herausragendes Design aus der Masse herausstechen.
     
  4. Marketingmix optimieren. Prüfen Sie bei jedem Element im Marketingmix, ob Sie schneller agieren können, beispielsweise, indem Sie Daten mithilfe von Algorithmen in Echtzeit analysieren oder Preise dynamisch gestalten. 
     
  5. Kontaktpunkte analysieren. Prüfen Sie mithilfe von Multichannel-Analysen regelmässig den Erfolgsbeitrag jedes Kontaktpunkts, um fundierte Entscheide fällen und die Aktivitäten zukunftsorientiert steuern zu können. 
     
  6. Massnahmen analysieren. Investieren Sie Zeit in die Analyse Ihrer Massnahmen, um rechtzeitig Gegensteuer geben und Folgemassnahmen optimieren zu können. Bauen Sie ein Kennzahlensystem auf, um die Resultate vergleichen zu können. 
     
  7. Schnell auf Kundenwünsche reagieren. Sorgen Sie für sofortige Erfüllung der Kundenwünsche, denn die Kunden haben es verlernt, geduldig zu sein. Wenn Sie ihre Erwartungen nicht erfüllen, werden sie sich einem anderen Anbieter zuwenden. 
     
  8. Kaufentscheide beschleunigen. Versuchen Sie mit Anreizen für Vorbestellungen oder Abonnementen, den Kaufentscheid zu beschleunigen respektive ihn hinfällig werden zu lassen. 
     
  9. Das Leben der Kunden vereinfachen. Bieten Sie Angebote und Services, die den Kunden helfen, ihr Leben einfacher zu gestalten und schneller zu agieren. 
     
  10. Organisation straffen. Schaffen Sie eine Organisationshierarchie, die es Ihnen ermöglicht, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren, zum Beispiel durch redaktionsähnliche Strukturen oder das Zusammenlegen der Abteilungen PR, Marketing, Verkauf und Kundenservice. 
     
  11. Marketingprozesse optimieren. Schaffen Sie sich mithilfe einer softwaregestützten Optimierung von Marketingprozessen Raum für kreative Ideen, die Umsetzung aussergewöhnlicher Konzepte und das Management der Marke.
     
  12. Geschäftsmodell hinterfragen. Setzen Sie auf ein Geschäftsmodell, das es ermöglicht, das Tempo zu erhöhen. Dies kann im Unternehmen selbst oder durch Fusionen oder Übernahmen geschehen. 

Quelle: Fachbeitrag «The Need for Marketing Speed» von Marsha Lindsay, Lindsay, Stone & Briggs, publiziert auf forbes.com

Sie suchen Wissen für Ihren Geschäftserfolg

Mit unserem Magazin DirectPoint erhalten Sie viermal im Jahr die wichtigsten Trends, spannende Hintergrundinfos und inspirierende Geschichten für Ihren Geschäftserfolg.

Jetzt gratis abonnieren