Drucksachen hochwertig herstellen



Sprachnavigation

Drucksachen hochwertig herstellen Tipps und Hilfsmittel für die Druckphase

Ihre Drucksachen sollen qualitativ hochwertig, innovativ und preislich attraktiv hergestellt werden? Sei es für Briefpapier, Visitenkarten, Flyer, Postkarten oder Broschüren: Sie brauchen einen Partner, der eine geeignete Infrastruktur besitzt, sein Know-how einbringt und auf den Sie sich jederzeit verlassen können. Denn das Herstellen von Drucksachen erfordert viel Fachwissen und Erfahrung.

Ein Mann hält den Druck in die Luft und überprüft die Qualität.

Tipps für die Herstellung von Drucksachen

  1. Nutzen Sie bereits in der Planungsphase das Know-how der Spezialisten. Manchmal lassen sich mit neuen Herstellungsverfahren und raffinierten Veredelungs- und Weiterverarbeitungstechniken besonders aufmerksamkeitsstarke Effekte erzielen.
  2. Planen Sie die Produktion frühzeitig, denn einerseits müssen Sie beim Einkauf von Papier oder bei besonderen Materialien manchmal längere Lieferfristen in Kauf nehmen, andererseits vermeiden Sie so Engpässe in der Druckerei.
  3. Wählen Sie Ihre Partner sorgfältig aus und informieren Sie sich über deren Infrastruktur, Stärken und Spezialgebiete. Einfluss auf die Wahl der Partner haben das zu bedruckende Material, Auflagen, Anzahl Farben sowie Verarbeitungs- und Veredelungswünsche.
  4. Entscheidend für das Bestimmen des Druckverfahrens sind folgende Faktoren:

Auflagen
Beispiele: Digitaldruck bei kleinen Auflagen / Tief- oder Rollenoffsetdruck bei sehr grossen Auflagen

Formate
Beispiele: Siebdruck für grossformatige Plakate oder Poster / Offset-Endlosdruck für Formulare, Selfmailer

Zu bedruckendes Material
Beispiele: Siebdruck bei Kunststoff, 3-D-Objekten / Flexodruck für Tragtaschen

Personalisierung/Individualisierung
Beispiele: Digitaldruck bei kleinen Auflagen / Offsetdruck mit Personalisierung/Individualisierung in weiterem Arbeitsgang bei grossen Auflagen

  1. Richten Sie Ihre Anfrage an zwei bis drei grafische Betriebe. Es ist entscheidend, dass Sie Ihre Wünsche detailliert beschreiben.

Nutzen Sie unsere Checklisten und Vorlagen für die Produktion von Drucksachen

Drei Checklisten für die «Druckvorstufe», «Druckphase» und «Personalisierung und Lettershop» sowie drei Vorlagen zur «Gewichtsberechnung eines Mailing», für die «Produktion von Drucksachen» und «Versandcouverts» unterstützen Sie bei der Umsetzung von Mailings und Drucksachen.

Jetzt kostenlos anfordern

  1. Fragen Sie Ihre Druckerei an, ob sie Druckvorlagen herstellen kann. Denn das hat meist Vorteile: Die Druckerei kennt die hauseigene Infrastruktur am besten und kann so die Daten optimal auf die Druckmaschinen abstimmen. Weiter sparen Sie dadurch Zeit und fahren damit vermutlich auch günstiger.
  2. Nutzen Sie vor und während der Produktion Ihrer Werbemittel unsere Checklisten. Sie helfen Ihnen, bei der Auftragserteilung alle wichtigen Punkte zu berücksichtigen und rechtzeitig Kontrollen durchzuführen.
  3. Fordern Sie immer ein Gut zum Druck an und kontrollieren Sie dieses genau. Falls die Farben heikel sind – beispielsweise bei der Abbildung von Lebensmitteln – drängt sich allenfalls ein Abstimmen der Farben an der Druckmaschine auf.

Extra-Tipp: Vertiefte Informationen zur Werbemittelproduktion – beispielsweise ein Vergleich der verschiedenen Druckverfahren – finden Sie im Online-Fachbuch DirectExpert.